OISE Boston

OISE Segovia

13 - 17 Jahre


Sprachreise nach Spanien für Schüler

Ohne Zweifel gehört Segovia zu den schönsten Städten Spaniens. Mit seiner familiären Atmosphäre ist die Stadt ideal für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahre, die Spanisch in Spanien lernen möchten. Segovia hat 55.000 Einwohner und bietet ein abwechslungsreiches kulturelles Leben. Durch die private IE University Driving Innovation leben viele Studenten vor Ort. Die Stadt gilt weiterhin als sehr sicher. Im Jahr 1985 wurde Segovia neben ihrem berühmten Wahrzeichen, dem Aquädukt, von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Sie liegt im Herzen Spaniens, nur 98 Kilometer von Madrid entfernt, und damit ist am Samstag ein Ausflug in die Hauptstadt sehr beliebt. Das Lernen in den Schulferien kann dadurch in einer etwas ruhigeren Stadt erlebt werden, was erlaubt Land und Leute zu entdecken. Dieser Sprachkurs wird im Jahr 2018 nicht nur während der Sommerferien, sondern aufgrund der guten Erfahrungen nun auch schon im Frühjahr und im Herbst angeboten.


Der Unterricht

Am Vormittag konzentrieren sich die erfahrenen Lehrkräfte mit den Schülern auf Sprech-, Hör-, Lese- und Schreibübungen, um eine Basis für Selbstbewusstsein und Fachkompetenz aufzubauen. Nachmittags finden Fachunterricht auf Spanisch sowie Projektunterricht statt, die die Kommunikations- und Konversationsfähigkeiten fördern. Die Unterrichtsthemen werden immer in das Sport- und Kulturprogramm am frühen Abend integriert. So werden die im Sprachkurs neu gelernte Spanischkenntnisse durch regelmäßige Anwendung unter der Woche und am Wochenende gefestigt.
Das dynamische Programm der Schülersprachreise zielt darauf ab, junge Menschen durch eine Vielfalt an Aktivitäten, Lehrmodulen und kreativen Methoden zu fördern, damit sie mit starken Kommunikations- und Ausdrucksformen auf Spanisch ihre Zukunft gestalten können.


Der Kurs

Das OISE Spanischprogramm für 13 bis 17-Jährige
Das OISE Spanischprogramm ist ein Sprachkurs mit 27 vollen Stunden Unterricht in der Woche und höchstens acht Teilnehmern pro Gruppe. Mit diesem Kurs zielt OISE darauf ab, den jugendlichen Kursteilnehmern nicht nur die spanische Sprache beizubringen, sondern in den Ferien auch ein interkulturelles Verständnis zu entwickeln.
Dieser Kurs bietet nicht nur die Möglichkeit, die eigenen Spanischkenntnisse zu verbessern, die Teilnehmer erwerben auch Fachwissen, Alltagsfähigkeiten und führen Projektarbeiten auf Spanisch durch. Der Unterricht umfasst die vier Bereiche des Sprechens, Hörens, Lesens und Schreibens und trainiert den grammatikalisch korrekten Satzbau sowie einen breiten Wortschatz. Für den Fachunterricht wählen die Schüler einen Themenbereich, der ihrem Interesse entspricht, wie z.B. Geografie, Politik oder kulturelle Studien, und werden in diesem auf Spanisch unterrichtet. Dadurch lernen sie ein breites Vokabular und erweitern zeitgleich ihr Allgemeinwissen. In der Unterrichtseinheit betreffend der Alltagsfähigkeiten werden Themen wie Zeitmanagement, Konfliktlösungen, Lerntechniken oder das Erlangen von Selbstvertrauen behandeln. Der abwechslungsreiche Projektunterricht soll die Schüler ermutigen, selbstständig zu lernen, im Team zu arbeiten und am Freitag ihre vollendete Arbeit zu präsentieren. Dabei kann es sich je nach Interessengebiet beispielsweise um eine Präsentation, Video oder Zeitung handeln.
Diese Sprachreise ins spanische Ausland bietet damit ein umfassendes Programm und Spanisch wird in einer Vielzahl an Situationen und mit einer Varietät an Lernansätzen erlebt. Der Sprachkurs soll Selbstbewusstsein und Freude an der Sprache und ihrem Gebrauch in einem internationalen Kontext bereiten, mit Sprachschülern aus aller Welt.

Kursdaten im Jahr 2018
18.02. - 03.03.2018
15.04. - 28.04.2018
17.06. - 25.08.2018
21.10. - 03.11.2018

Kursgebühren - Gastfamilienunterkunft
1 Woche - 1.445 €
2 Wochen - 2.670 €
3 Wochen - 3.885 €

Kursgebühren - Residenzunterkunft
1 Woche - 1.780 €
2 Wochen - 3.340 €
3 Wochen - 4.890 €

In der Kursgebühr sind enthalten: Persönlicher Arbeitsordner und Kurszertifikat, Residenz- oder Gastfamilienunterkunft mit Vollpension, Freizeitaktivitäten, Ganztagsexkursion und der Ankunft- / Abreise-Transfer von und zum Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas an den Standardtagen und -zeiten.

Bei Fragen, um weitere Informationen zu diesem Programm zu erhalten oder um diese Sprachreise zu buchen, kontaktieren Sie bitte OISE.


Das Freizeitprogramm

Eine wichtige Erweiterung des OISE Spanischkurses ist das aufregende Freizeitprogramm in Segovia. Schüler mit Residenzunterkunft nehmen am Abend an erholsamen kulturellen, sportlichen oder künstlerischen Aktivitäten teil, wie z.B. Kanu fahren auf dem Gorges of Duraton Fluss, Basketball, Fußball, Schwimmen, Lateinamerikanische Tänze oder Theaterspiel. Auch kulturelle Unternehmungen stehen auf dem Programm, wie z.B. eine Stadtführung durch Segovia mit Eintrittskarten in die Kathedrale, das Schloss und unterschiedliche Museen, ein Besuch des königlichen Palastes von La Granja und seinen Gärten. Schüler, die in Gastfamilien untergebracht sind, können den Abend zu Hause verbringen, wo sie Gelegenheit haben, einen engen Kontakt zu ihren Gasteltern und möglicherweise -geschwistern zu knüpfen und am Familienleben teilzunehmen oder auch an den Aktivitäten teilnehmen. Am Mittwochnachmittag findet eine Studienexkursion statt. Ab einer zweiwöchigen Schülersprachreise findet an den zwischen den Wochen liegenden Samstagen ein Ganztagesausflug statt. Die Schüler besuchen z.B. das berühmte Kloster El Escorial am Fuße der Sierra de Guadarrama oder das naheliegende Alcala de Henares, Geburtsort von Cervantes oder machen einen Ausflug in Spaniens Hauptstadt, Madrid. Dort sind z.B. das Prada Museum oder die historische Altstadt sehr beliebt. Dabei sind alle Aktivitäten, die von OISE Tutoren vorbereitet werden, ein Teil des Unterrichtsprogramms und es wird durchgehend Spanisch gesprochen. Auch am Sonntag wird eine Freizeitaktivität unternommen.

Die Unterkunft

Gastfamilie

OISE Segovia organisiert eine sichere und komfortable Unterkunft in ausgewählten spanischen Gastfamilien mit Halbpension, in denen nie zwei Schüler mit derselben Muttersprache zusammen wohnen. In der Gastfamilie wird das Frühstück und Abendessen gemeinsam eingenommen. Für das Mittagessen gibt die Familie täglich etwas zum Essen in der Schule mit. Auf Allergien, Unverträglichkeiten oder Diätkost wird natürlich Rücksicht genommen. Gastfamilien sind entweder Paare oder Alleinstehende, mit oder ohne Kindern. Sie nehmen im Durchschnitt ein bis zwei Schüler, maximal aber vier Kinder, auf. Die Distanz zwischen Gastfamilie und Schule liegt bei 15-45 Minuten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Residenz

Die Residenz von OISE Segovia ist nur einen 15-minütigen Fußmarsch von der Sprachschule entfernt und befindet sich demnach im Herzen von Segovia. Die Unterbringung besteht aus Einzel- oder Doppelzimmern mit eigenem Badezimmer und Gemeinschaftsräumen, wie dem Speisesaal, dem Arbeitszimmer, dem Computerraum mit Internetzugang, dem Fernsehzimmer und Waschraum. Während der ganzen Zeit wohnen auch erwachsene Betreuer mit in der Residenz, um Rund um die Uhr einen Ansprechpartner zu haben. Die Residenz bietet Frühstück und Abendessen und gibt den Schülern etwas für die Mittagspause in der Schule mit. Allergien, Unverträglichkeiten oder Diätkost werden natürlich beachtet.

Anreise und Lage

Schüler, die zu unseren Standardzeiten am Adolfo Suárez Madrid-Barajas Flughafen ankommen, werden dort von einem OISE-Mitarbeiter begrüßt. Von dort aus gibt es einen betreuten Weitertransfer zu bestimmten Zeiten. Diese Transferkosten sind im Gesamtpreis enthalten. Außerhalb der Standardzeiten (Ankunft am Sonntag zwischen 11:00 - 19:00 Uhr und Abreise am Samstag zwischen 13:00 - 19:00 Uhr) besteht die Möglichkeit gegen einen Aufpreis ein Taxi-Transfer zu organisieren. Von Madrid nach Segovia braucht man mit dem Schnellzug nur 25 Minuten und vom Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas ist es eine Stunde mit dem Auto.

Segovia liegt am Fuße der spektakulären Bergkette Guadarrama, mehr als 1000 Meter über dem Meeresspiegel. Diese Lage verleiht ihr auch im spanischen Sommer ein angenehmes Klima. In der mittelalterlichen Stadt gibt es mehrere herausragende historische Gebäude mit wunderschöner Architektur, z. B. das römische Aquädukt, die Kathedrale und den Alcazar. Segovia liegt im Herzen Spaniens, ist 95 Kilometer von Madrid, 700 Kilometer von Barcelona und 620 Kilometer von Malaga entfernt.

Akkreditierungen

accreditation one
accreditation two